Personzentrierte Psychotherapie

Methode:

 

Die Personzentrierte Psychotherapie wird auch als Gesprächspsychotherapie bezeichnet. Sie  wurde in den 1940 er Jahren vom Amerikaner Carl Rogers (1902-1987) begründet. Der Methode liegt die Überzeugung zugrunde, dass jeder Mensch über ein ihm innewohnendes Potential zur Selbstverwirklichung  verfügt.

 

 

Wichtig sind drei therapeutische Grundeinstellungen:

 

  • Empathie - nicht wertendes einfühlendes Verstehen,
  • Akzeptanz - unbedingte Wertschätzung,
  • Kongruenz - Echtheit.

 

Prozess und Erfolg

 

Diese notwendigen und hinreichenden Bedingungen - Empathie, Akzeptanz und Kongruenz - ermöglichen es dem Klienten oder der Klientin mehr Vertrauen in sich selbst zu gewinnen, eine bessere Beziehung zu sich selbst zu entwickeln und zunehmend offener für Veränderungen zu werden.

In der Personzentrierten Psychotherapie liegt die Betonung in der persönlichen Begegnung zwischen TherapeutIn und KlientIn.

 

 

Gabriele

Recheis-Reischauer

Wiesenstraße 19, 4702 Wallern an der Trattnach

+43 (0)664 48 19 465

gabriele_recheis@hotmail.com

 

Bezirke: Grieskirchen - Eferding - Wels